DEUTSCHLEHRER

Wer kann das?

Wir freuen uns bei der Unterstützung als Deutschlehrende auf alle, die Geflüchteten Deutschunterricht geben wollen.
Dies kann geschehen mit Hilfe von:

  • alltäglicher Konversation

  • anhand von Lehrbüchern, die die Koordination gern verleiht,

  • oder Internetseiten.

Insbesondere laden wir auch fortgeschrittene Geflüchtete ein, ihren Kollegen Deutsch-Nachhilfe zu geben.

Wer Deutsch-Kurse geben will, kann sich bei der Koordination melden.

 

Ziel und Unterstützung

Bei der Suche nach Arbeit sind die Deutschkenntnisse besonders wichtig.  Das Niveau B1 wird bei den meisten Jobs, vor allem aber bei Lehrstellen, verlangt.

Wir wollen beim Lernen und Erwerben der Sprach- Zertifikate unterstützen.

Weiterhin gilt besondere Aufmerksamkeit den wenigen Geflüchteten, die bisher nicht Lesen und Schreiben können. Dafür gibt es entsprechende Alphabetisierungs-Kurse. Wir helfen gern bei der Suche nach einem geeigneten Kurs.

 

Aufgabenhilfe

Neuankommende erhalten schon bald Kurse in Aarau. Auch dabei ist regelmäßige Aufgabenhilfe wichtig. Besonders notwendig ist die Begleitung bei der INVOL-Vorlehre und den EBA- oder EFZ-Lehrstellen – dies von Beginn an. Es hilft Abbrüche zu verhindern!

Asyl Kaiseraugst 2b.jpg

© 2017 by AIK

​​Rufen Sie an:

061 331 49 54

079 562 63 57